Windmühlenmesser Buckels Carbon Pflaume

29,50 €

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten
(außer Expressversand)

Inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: Innerhalb von 2-3 Werktagen
Express-Lieferung verfügbar

Bewerten »

Beschreibung

Windmühlenmesser-Manufaktur

Die Windmühlenmesser werden noch immer nach dem alten Prinzip des 'Solinger Dünnschliffes' gefertig. Der Schliffwinkel wird weit oben angesetzt und die Klinge dadurch zur Schneide hin sehr dünn geschliffen. Das Ergebnis zeigt sich in der besonderen Schärfe und Schnitthaltigkeit. Jedes Messer wird während seiner Entstehung mindestens 2x der sogenannten 'Nagelprobe' unterzogen. Der Feinschliff, das sogenannte 'Pließten' wird in verschiedenen Stufen durchgeführt. Die Windmühlenmesser werden von dem Schleifmeister und seinen Gesellen blaugepließt. Dies ist die aufwendigste Technik des Solinger Schleifhandwerks.

Zum Unterschied 'nicht-rostfrei' und 'rostfrei' ist zu sagen: Seit je her gibt es die nicht-rostfreien Carbonstahlklingen. Heutzutage jedoch beliebter sind die rostfreien Klingen mit dem Chrom-Zusatz (ca 14%) und einem niedrigeren Kohlenstoffgehalt. Diese sorgen für eine Rostbeständigkeit. Die Carbonstahlmesser erhalten einen hohen Kohlenstoffgehalt (ca 0,8%), wodurch sie höher gehärtet werden können. Folge davon ist die besonders dünne Klinge – sie kann sehr scharf geschliffen werden. Bei direktem Kontakt mit Wasser, Milch- und Obstsäuren ist jedoch eine erhöhte Korrosionsanfälligkeit zu erwähnen, wodurch ein möglicher Metallgeschmack auftreten kann.
Fazit: Die Carbonstahlklingen sind etwas pflegeintensiver, geben aber auch an Schärfe und Schnitt mehr her. Ein Tipp von 'Windmühlenmesser' : Hebeln, verkantetes Schneiden und zu harte Schneidebretter vertragen diese Klingen nicht.

Zum Nachschärfen braucht man sie nur 2-3 Mal über den Wetzstahl ziehen, nicht wie heute oft üblich 10 Mal und mehr.
Wenn es um das Schleifen geht, sind wir auch gerne für Sie da. Bringen Sie Ihre Messer zu uns und wir machen sie am Stein wieder scharf.

Buckels 

Seit über 140 Jahren wird diese spezielle Klingenform aus ländlicher Tradition unverändert hergestellt. Das sogenannte Tafelmesser hat durch die besondere Form einen eigenständigen Charakter. Für viele Deutsche ist es das perfekte Frühstücksmesser, da es sich perfekt zum Schneiden und zum Streichen eignet. Die breite Klinge hilft bei der Schnittführung und durch den 'Solinger Dünnschliff' ist es sehr scharf und schneidet selbst harte Wurst mit Leichtigkeit. Außerdem lässt sich die Butter mit der runden Spitze sparsam und dünn streichen. Wesentlich ist auch die Fähigkeit Brot und Brötchen zu schneiden, ohne Krumenklumpen zu hinterlassen. Die komfortablen und warmen Holzgriffe runden den Allrounder ab und so verdient sich das Buckels den 'Markenpreis der Deutschen Standards'.

Griffvarianten

Das Holz der Pflaume ist sehr dicht gewachsen und von großer Widerstandsfähigkeit, außerdem beständig gegen den Kontakt mit Wasser. In den Astbereichen zeichnen sich besonders schöne Farbungen ab, die von hellbraun-rosa bis dunkelbraun-violett reichen.


Artikelnummer 0553,450,04
Details

Besonders geeignet

• zum Schneiden in der Hand 
• zum Schneiden auf dem Brett 
• für Brot und Backwaren
• für Käse und Hartwurst 
• zum Streichen

Nieten: Aluminium
Klinge: nicht-rostfrei
Oberfläche: blaugepließtet
Klingenlänge: ca 118 mm / 4,5 Zoll
Gesamtlänge: ca 220 mm

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Windmühlenmesser Buckels Carbon Pflaume

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Preis
Qualität