Häufig gestellte Fragen

Auf dieser Seite finden Sie häufig gestellte Fragen zum Umgang mit und der Technik von Jura Kaffee-Vollautomaten und Antworten dazu. Wenn Probleme auftauchen, können Sie oftmals die Ursache selbst beheben. Tritt eine Problematik bei Ihnen auf, die das Eingreifen eines Technikers erfordert oder finden Sie nicht die gesuchte Antwort zu Ihrer Frage, rufen Sie uns einfach an!

☎ 0381 37 57 871

Klicken Sie auf das Problem oder die Frage und Sie gelangen direkt zur Antwort.

Allgemeines

» Das Gerät lässt sich nicht einschalten
» Die Restwasserschale lässt sich nicht einsetzen
» Es ist Wasser unter meinem Kaffee-Vollautomaten
» Nach jedem Kaffeebezug läuft Wasser in die Restwasserschale, ist das normal?
» Das Touchscreen reagiert nicht mehr oder selbstständig

Kaffeezubereitung

» Es ist wenig oder gar kein Kaffee in der Tasse
» Der Kaffee kommt aus dem falschen Auslauf
» Der Kaffee aus dem Vollautomaten ist zu kalt
» Die Maschine produziert kein oder kaum Milchschaum

Pflege

» Muss ich bei Verwendung eines CLARIS Wasserfilters entkalken?
» Wann empfiehlt es sich einen CLARIS Wasserfilter zu nutzen?

Falsch- und Fehlermeldungen des Gerätes

» "Bohnen füllen" | Kaffeebohnen werden nicht gemahlen
» "System füllen"
» "Schale fehlt"
» "Schale leeren"
» weitere Fehlermeldungen


Das Gerät lässt sich nicht einschalten

Lässt sich Ihr Jura Kaffee-Vollautomat nicht einschalten kann es mehrere Ursachen geben. Kontrollieren Sie neben allen Stromquellen auch, ob der Gerätehauptschalter auf "aus" gestellt ist. Ist dem so, schalten Sie das Gerät ein.
Lässt sich Ihr Vollautomat noch immer nicht einschalten, sollten Sie einen Servicepartner kontaktieren.

Die Restwasserschale lässt sich nicht einsetzen

Sollten Sie Probleme beim Einsetzen der Restwasserschale haben, entnehmen Sie den Tresterbehälter und setzen Sie die Schale ohne diesen ein. Warten Sie, bis das Gerät "Bereit" anzeigt. Entnehmen Sie die Schale wieder, setzen Sie den Tresterbehälter wieder ein. Nun sollte sich die Restwasserschale wieder einsetzen lassen.

Es ist Wasser unter meinem Kaffee-Vollautomaten

Stellen Sie fest, dass ihr Kaffee-Vollautomat undicht ist oder sich Wasser unter diesem sammelt, kontaktieren Sie schnellstmöglich einen Servicepartner in Ihrer Region! Feuchtigkeit kann unter anderem zu Kurzschlüssen sowie Korrosion an empfindlichen Komponenten und somit zu hohen Reparaturkosten führen.

Nach jedem Kaffeebezug läuft Wasser in die Restwasserschale, ist das normal?

Ja. JURA Kaffee-Vollautomaten leiten nach jedem Brühvorgang das Restwasser aus dem Kaffeesatz über ein spezielles Ventil ab.

Das Touchscreen reagiert nicht mehr oder selbstständig

Beim Umgang mit Ihrem Gerät könnnen sich winzige Rückstände und Fette der Haut auf dem Touchscreen ablegen. Zur regelmäßigen Routine sollte daher auch die Reinigung gehören. Reinigen Sie den Touchscreen dazu gründlich mit Glasreiniger oder klarem Wasser und einem weichen Tuch. Anschließend polieren Sie es mit einem trockenem, weichem Tuch.

Es ist wenig oder gar kein Kaffee in der Tasse oder der Kaffeebezug dauert sehr lange.

Mögliche Ursachen für einen unzureichenden Kaffeebezug können sein: Verstopfung des Kaffeeauslaufs, Verunreinigung des Flowmeters oder auch ein Defekt des Drainageventils (wenn zusätzlich Trester feucht und matschig sind). Kontaktieren Sie einen Servicpartner.

Dauert der Kaffeebezug lediglich länger als üblich, ist die Mahlung der Bohne eventuell zu fein eingestellt. Justieren Sie den Mahlgrad auf eine gröbere Stufe.

Der Kaffee kommt aus dem falschen Auslauf

Bei der Z-Linie ist eine Ursache für dieses Problem die Verunreinigung des Schwenkverteilers. Bitte führen Sie das Reinigungsprogramm vollständig durch.

Bei Geräten der J- und S-Linie ist höchstwahrscheinlich das Quetchventil defekt. Das Gerät sollte zur Durchsicht zu einem Servicepartner gebracht werden.

Der Kaffee aus dem Vollautomaten ist zu kalt

Ist Ihnen der Kaffee aus dem Vollautomaten zu kalt, können Sie die Kaffeetemperatur in den Geräteeinstellungen anpassen. Auch das Vorwärmen des Gefäßes kann zu einem besseren Ergebnis führen, dies ist insbesondere bei Espresso und Milchschaumgetränken empfehlenswert. Lassen Sie dazu das Gefäß einige Minuten mit heißem Wasser anwärmen.

Weitere Ursachen können die Verkalkung des Gerätes oder ein Defekt des Sensors oder Thermoblocks sein. Dies sollte sich ein zertifizierter Techniker anschauen.

Die Maschine produziert kein oder kaum Milchschaum

Die Ursachen für unzufriedenden Milchschaum können vielfältig sein. Ist die Aufschäumungverunreinigt, zerlegen Sie diese und reinigen Sie sie gründlich. Bei einem defekten Luftansaugstutzen ersetzen Sie Ihn mit einigen wenigen Handgriffen. Auch eine Verkalkung des Gerätes in Kombination mit einer zu niedrig eingestellten Milchtemperatur führt zu schlechtem Milchschaum. Passen Sie die Temperatur in den Geräteeinstellungen an und entkalken Sie das Gerät zusätzlich.

Muss ich bei Verwendung eines CLARIS Wasserfilters entkalken?

Nein. Bei richtiger Verwendung des für Ihre Maschine passenden CLARIS Wasserfilters erübrigt sich die Entkalkung vollkommen. Sie sparen sich viel Zeit und Mühe. Außerdem verlängern saubere Leitungen, Heizelemente und eine Pumpe ohne Kalkablagerung die Lebensdauer Ihres Kaffee-Vollautomaten.

Wann empfiehlt es sich einen CLARIS Wasserfilter zu nutzen?

JURA empfiehlt die Nutzung des CLARIS Wasserfilter ab eine Waserhärte von 10 °dH. Aber auch bei einer geringeren Wasserhärte ist die Nutzung des Wasserfilters lohnenswert, da dieser die Qualität des Wassers erheblich verbessert und damit auch die Qualität des Kaffeearomas.

"Bohnen füllen" | Kaffeebohnen werden nicht gemahlen

Werden Ihre Kaffeebohnen nicht mehr gemahlen und die Meldung "Bohnen füllen" wird angezeigt, kontaktieren Sie schnellstmöglich Ihren JURA-Service! Mögliche Ursachen können ein verstopftes oder feuchtes Mahlwerk sein. Auch Defekte des Mahlwerkmotors, des Mahlwerkgetriebes und des -sensors müssen vor der weiteren Benutzung ausgeschlossen werden.

"System füllen"

Wird Ihnen diese Meldung angezeigt, ersetzen Sie die Filterpatrone, wohlmöglich ist diese defekt oder wurde nicht ordnungsgemäß gespült. Wird zusätzlich zum Anzeigen von "System füllen" Wasser in die Schale oder aus den Ausläufen gespült, kann das Flowmeter verunreinigt sein. Ist dies nicht der Fall, ist eventuell eine Verstopfung im Fluidkreislauf die Ursache. Bringen Sie die Maschine in die Werkstatt.

"Schale fehlt"

Mögliche Ursachen sind ein Defekt oder Korrosion der Schalenkontakte. Auch der Mikroschalter kann klemmen. In Kürze zeigen wir Ihnen an dieser Stelle, wie Sie das Problem beheben können.

"Schale leeren"

Sind die Kontakte verunreinigt, reinigen Sie diese gründlich und lassen Sie sie vollständig trocknen. Bei der S-Serie ist auch die Undichtigkeit der Thermoblöcke eine mögliche Ursache. Kontaktieren Sie am Besten einen Servicepartner.

Weitere Fehlermeldungen

"Fehler 2" wird Ihnen bei einer niedrigen Umgebungstemperatur angezeigt. Stellen Sie das Gerät in eine wärmere Umgebung und warten Sie einige Zeit. Sollte sich nichts tun, wie auch bei allen anderen Fehlermeldungen, kontaktieren Sie einen Servicepartner.